High End Adlerholz

Adlerholz und seine Geschichte
Der Adlerholzbaum
Adlerholz-Ernte und Plantagen-Holz
Graduierung von Adlerholz

Wie räuchert man Oud / Adlerholz am besten?
Adlerholz-Räucherkegel oder Räucherstäbchen
Vorsicht: Fälschungen!
Adlerholz – ein wundervoller Duft für Sie und Ihr Zuhause

 

Adlerholz und seine Geschichte

Das Adlerholz heißt auf Arabisch Oud, in Asien Gaharu und wird darüber hinaus auch als Oudh, Jinko, Paradiesholz, Aloeholz oder Aloeswood bezeichnet. Im Westen ist der englische Ausdruck Agarwood am gebräuchlichsten. Es gibt sehr seltene und extrem teure Ausprägungen von Oud, die Kinam oder Kyara (Kiara) heißen. Diese Begriffe werden für Werbezwecke oft missbraucht. Es gibt unzählige Bücher, Studien und botanische Abhandlungen zu diesem Edelholz, das die Menschheit seit Jahrtausenden in seinen Bann zieht.

Adlerholz, Weihrauch und Moschus haben eines gemeinsam: eine Jahrtausende alte Geschichte, die sich durch alle Epochen, Religionen, Ideologien und Kontinente zieht. Alle drei sind sehr begehrte und teure Rohstoffe. Adlerholz gehört zu den teuersten Rohstoffen der Erde. Je nach Qualität bedeutet das für Adlerholz Preise bis zu 10.000 Euro pro Gramm, Moschus liegt je nach Herkunft zwischen 100 und 200 Euro pro Gramm. Ein Gramm Pottwal-Amber liegt je nach Qualität zwischen 50 und 100 Euro pro Gramm. Ein Milliliter reines destilliertes Adlerholzöl aus wertigem Holz beginnt knapp unter 100 Euro (einfache Öle auch etwa 70.-/ml), kann aber auch weit mehr als 1000 Euro pro Milliliter kosten. Dagegen ist unser omanischer Weihrauch glücklicherweise erschwinglich. Da Adlerholz selbst so selten und kostbar ist, kann das Öl nicht günstiger sein, es sei denn, es wird gestreckt oder gefälscht. Für mehr Informationen zu Adlerholzölen der Spitzenklasse können Sie uns gerne kontaktieren.

All diese Stoffe haben einen sehr besonderen und exquisiten Duft, der das Wohlbefinden beeinflusst, und sie alle werden seit ihrer Entdeckung nicht nur als Räucherwerk verehrt, sondern auch in der Naturmedizin verwendet.

Adlerholz sticht unter allen Düften, insbesondere den Edelhölzern, heraus. Der Duft ist unerkundbar komplex und abwechslungsreich. Teilweise hat nicht nur eine Region, eine Spezies oder ein Baum verschiedene Duftprofile, sondern sogar die verschiedenen Teile eines Baums, ganz zu schweigen von den verschiedenen Destillationsarten desselben Holzes, die jedes Mal ein neues Duftprofil entwickeln. Wer sich von Adlerholz angesprochen fühlt, der kann sich ein Leben lang an immer neuen aromatischen und exotischen Dufterlebnissen erfreuen.

Wir halten Adlerholz für den komplexesten Duftstoff überhaupt, für den man Jahrzehnte und viele Mittel und Mühen aufwenden muss, um ihn einigermaßen zu erfassen. Eine wunderbare aromatische Reise, die leider durch die extreme Bedrohung dieses Schatzes immer schwerer wird. Durch unsere nachhaltig und liebevoll angebauten und zertifizierten Oudhölzer machen wir diese Reise möglich und erschwinglich.

Der Adlerholzbaum

Der in Asien beheimatete Baum der Gattung Aquilaria hat viele Unterspezies. Die bekannteren sind Aquilaria malaccensis, Aquilaria crassna, Aquilaria microcarpa und Aquilaria filaria. Der Adlerholzbaum ist ein großer immergrüner Laubbaum mit bis zu 40 Metern Höhe. Es handelt sich um eine weiche Holzart.

Der Baum ist in dieser Form eher unauffällig, das wohlriechende Holz ist in seinem Normalzustand noch nicht auffindbar. Wird dieser Baum aber von einem kleinen Insekt aufgesucht, das sich in die Rinde frisst und auf seinen Flügelchen bis zu 14 verschiedene Pilzarten trägt, beginnt die Verwandlung: eine unfassbare Metamorphose.

Adlerholz Baumstamm

Plantagenholz aus Vietnam in feinster Qualität

Der Baum entwickelt einen Verteidigungsmechanismus gegen die Pilzinfektion, der jahrzehnte- oder sogar jahrhundertelang sein Innerstes verändert. Dieser Verteidigungsmechanismus des Baumes wird nicht nur durch von Insekten herbeigeführte Pilzinfektionen, sondern durch vielerlei Arten von Stress herbeigeführt, von denen nicht alle Auslöser bekannt sind. Es können durch Stürme oder Blitze herbeigeführte Verletzungen des Baumes sein, aber ebenso Spuren von Tigerkrallen in der Rinde des Baumes. D.h. ein Blitzeinschlag oder ein Tigerbesuch kann einen einfachen Baum in Jahrzehnten zu einem Aromawunder verwandeln, das viele Menschen verzaubert und durch das der materielle Wert des Baumes auf mehrere hundert Millionen Euro ansteigen kann. Der Baum mit seinem sonst weichen Holz reagiert von innen heraus mit einer Verdichtung durch ein Harz, welches das Holz wie Büffelhorn oder sogar steinartig verfestigen kann. Hat sich das Holz steinartig verdichtet, sinkt es im Wasser, und man spricht daher von Sinking Grade Oud. Es geht nur um das Öl im Harz. Wird ein solch „durchreagiertes“ Holz destilliert, erhält man Oud-Öle, eine von vielen Arten ätherischer Öle. Erhitzt man das Holz, üblicherweise auf Kohle, verdampft ein legendärer und mystischer Duft. Es ist nicht das gewöhnliche ätherische Öl, das der Baum in seinem Holz trägt, sondern ein Öl im Harz, das der Baum zu seiner Verteidigung an den verwundeten oder befallenen Stellen von innen heraus bildet, um einen Befall oder eine Verletzung zu bekämpfen und zu blockieren.

Über diesen teilweise über hundertjährigen Prozess mit dem Ergebnis eines der erhabensten Düfte des Planeten kann man ruhig einen Moment dankbar und staunend innehalten.

Adlerholz-Ernte und Plantagen-Holz

Adlerholz oder Oud gilt als komplexester Duftstoff der Erde und hat unendlich viele Ausprägungen. Jeder Baum duftet anders, d.h. jeder Baum ist ein Unikat. Aufgrund des Alters, der Region, der Infizierung des Baumes, der Spezies, der Ernteweise etc. kann so ein Gramm Holz ein paar Cent oder eben 10.000 Euro pro Gramm kosten.

Früher gab es diesen Rohstoff in größeren Mengen, und er wurde nur nachhaltig und respektvoll abgeerntet bzw. aus dem Stamm herausgearbeitet, da nur bestimmte Teile des Baumes das wertvolle Harz beinhalten. Das bedeutete teilweise monatelange Arbeit, von außen Millimeter für Millimeter bis zu den exklusiven Schichten vorzudringen, um diese herauszuarbeiten oder herauszuschälen.

Oud Bearbeitung Adlerholz WerkzeugHier wird unser aromatisches und sehr preiswertes Typ-B-Adlerholz aus Vietnam bearbeitet

Bei diesem Aufwand und dem hohen Wert wundert es nicht, dass der Baum nahezu ausgestorben ist und nie wieder ein Baum die Zeit haben wird, diesen inneren Prozess über 100 Jahre zu durchlaufen. Die Preise verdoppeln sich alle paar Jahre, und der infizierte Baum verschwindet von der Bildfläche. Es bedarf langer und gefährlicher, teilweise monatelanger Dschungelexpeditionen, um noch infizierte Bäume zu finden. Die Lage um die Adlerholzbäume ist dramatisch und tragisch. Glücklicherweise gibt es schon einige Jahrzehnte und zunehmend Aufforstungsprojekte verschiedener Art, die auch bereits Früchte tragen. Wir intensivieren den Austausch zu solchen Projektbetreibern weiter.

Eine gute und nachhaltige Alternative stellt Plantagenholz dar. Der einzige Nachteil ist, dass diese Bäume schon nach kürzerer Zeit, also nach 7-15 Jahren, abgeerntet werden und nicht dieselbe Dufttiefe wie die über 100 Jahre alten Bäume haben. Allerdings beträgt der Preis auch nur einen Bruchteil, und der Duft ist immer noch betörend. Das Adlerholz wird bezahlbar, und die Bäume bleiben erhalten. Es ist eine nachhaltige Form, dieses Wunder dennoch zu genießen.

Wir bieten hier nur legal handelbares, zertifiziertes und nachhaltig kultiviertes Adlerholz an. Ähnlich wie bei Weihrauch haben wir hier zuverlässige Bezugsquellen und sehr gute Marktkenntnisse. Dieses Holz wird zudem fair gehandelt. Wir stehen in engem Austausch mit den Verantwortlichen für den Plantagenanbau. Auch wenn die Bäume in Plantagen kultiviert werden, gibt es unzählige Variablen und Ausprägungen der möglichen Ernte, aus denen wir einige wenige überlegene Ergebnisse auswählen. Dabei arbeiten wir mit verschiedenen Plantagen und Anbaugebieten zusammen, da durch die geologischen Bedingungen in einem Land und die Art des Anbaus sehr unterschiedliche Ergebnisse erzielt werden können.

Graduierung von Adlerholz

Am Markt werden die Hölzer meist mit übertrieben hohen Qualitätsgraden angepriesen. Da die hochwertigen Hölzer zudem kaum noch verfügbar sind, werden die Grade immer wieder angepasst und verändert. D.h. ein Holz, das vor kurzer Zeit noch den Grad „Super“ hatte, ist heute „Double-Super“, da die nächst bessere Kategorie bereits vom allgemeinen Markt verschwunden ist.

Verschieden Oud Sorten

Es gibt also keine objektiv normierte Graduierung mehr, daher bieten wir verschiedene Qualitäten mit genauen Duftbeschreibungen an, aus denen sich der Qualitätsgrad und das zu erwartende Aroma herauslesen lässt. Es handelt sich um aufwendig ausgewählte Hölzer aus Millionen Duftrichtungen und Arten zu sehr angemessenen Preisen, die ohne Expertise und vertrauenswürdige Lieferantenbeziehungen kaum zu finden sind.

Adlerholz Set mit TextAdlerholz-Set mit vier verschiedenen abwechslungsreichen Hölzern

Wie räuchert man Oud / Adlerholz am besten?

Adlerholz auf einem Stövchen mit Sieb

Edelhölzer brauchen mehr Hitze als Harze, daher kann auf Kohle nur unter bestimmten Voraussetzungen verzichtet werden. Dünnschichtiges Adlerholz wie unser sehr feines und dünnes (0,5mm) Typ-A-Holz aus Vietnam oder Sandelholz kann auch auf einem Stövchen erhitzt werden. Ein Weihrauchbrenner mit geschlossener Schale leitet dagegen nicht genug Infrarotwärme und erzeugt daher höchstens einen Bruchteil des gewünschten Adlerholz-Aromas. Durch das feine Sieb im Stövchen kommt jedoch genug Hitze an. Zwei unserer Stövchen eigenen sich für diese dezentere Art des Räucherns von Edelhölzern: unser „komplettes Speckstein-Räucherset“, mit dem man auf einem Sieb und auf Kohle räuchern kann, und unser Set „Duftöllampe und Weihrauchstövchen in einem“. Für das Räuchern von Oud auf einem Stövchen sollte das Teelicht wegen des Hitzebedarfs eine ordentliche Wärmeleistung liefern.

Weihrauchstövchen Speckstein mit Adlerholz

Speckstein-Stövchen als Teil unseres kompletten Speckstein-Räuchersets

Stövchen Duftlampe mit Oud

Duftöllampe und Weihrauchstövchen in einemHöhenverstellbarer Brenner mit OudStufenlos verstellbarer Brenner zum dezenten Räuchern von dünnschichtigem Adlerholz

Regelbare elektrische Brenner für Adlerholz

Die beste Alternative zu Kohle sind spezielle elektrische Brenner. Jedoch sind spezielle Brenner sehr hochpreisig und kaum zu finden. Informationen zu High-Tech-Brennern, die sich linear und gradweise regeln lassen, geben wir gerne telefonisch. Auf diese Weise verdampft das Öl langsamer, das Holz kann sparsamer verwendet werden, es gibt keine Nebengerüche, und der Duft ist deutlich reiner als beim Räuchern auf Kohle. Während für Weihrauch eine indirekte Wärmequelle ausreicht, z.B. eine erhitzte Wärmeplatte, ist für Adlerholz Infrarotwärme erforderlich, also direkte Abstrahlwärme, die sich nur durch sehr spezielle Heizdrahtkonstruktionen in aufwendig konstruierten Geräten simulieren lässt. Solche Geräte kosten allerdings mehrere hundert Euro. Wir empfehlen diese daher nur, wenn man regelmäßig hochwertige Oud-Hölzer räuchern möchte.

Weihrauchwelt Regelbarer Oud-Brenner

Räuchern von Adlerholz auf Kohle

Meistens wird Adlerholz aber auf Kohle geräuchert. Räucherkohle mit synthetischem Schnellanzünder empfehlen wir wegen der Zusätze grundsätzlich nicht. Natürliche geruchsarme Kohle eignet sich am besten, allerdings ist diese weniger komfortabel zu nutzen, da das Durchglühen der Kohle lange dauert. Das Beste der zwei Kohlewelten – kaum Eigengeruch und hoher Einsatzkomfort – finden Sie bei unserer Premium-Räucherkohle. Wir haben noch nie eine bessere genutzt, und wenn wir Kohle verwenden, dann nur diese. Kohle in der Menge eines halben Schokoladenstücks ist für ein Räuchererlebnis oft schon ausreichend.

Es gibt unterschiedliche Arten, mit der Hitzequelle „Kohle“ umzugehen, und jede Kultur hat ihr eigenes Räucherritual. Wir beschreiben das Räuchern hier pragmatisch und in einfacher Vorgehensweise. Möchte man besondere rituelle und kulturelle Formen wie z.B. bei einer Teezeremonie praktizieren, kann man diese nach eigenem Empfinden gestalten. Ziel ist es beim Räuchern von Adlerholz, das wertvolle Harzöl aus dem Holz zu treiben und zu verdampfen, nicht zu verbrennen. Dazu ist die Kohle mit über 600 Grad ohne eine geübte schnelle Handhabung zu heiß.

Die Kohle sollte daher in einem feuerfesten Gefäß erst etwas abglühen und durch Kohle-Asche oder Reis-Asche abgemildert werden. Sich Reis-Asche extra anzufertigen oder zu kaufen, halten wir nicht für nötig, auch wenn dies in Japan gerne praktiziert wird.

Vietnam Oud auf Kohle

Praktische Räucherschale zum Räuchern von Oud

Auch Räuchersand mildert die Hitze der Kohle effektiv ab. Sand im Räuchergefäß unter der Kohle sorgt für eine gleichmäßige, nicht punktuelle Hitzeentwicklung, die die Temperaturbelastung für das Räuchergefäß mindert. Dies ist bei weniger resistenten Gefäßen besonders sinnvoll. Der Sand auf der Kohle (dünn gestreut) schützt außerdem das Räucherwerk vor zu starker Hitze und dem Verkohlen des Materials. Der Sand fungiert als eine isolierende Zwischenschicht zwischen Glut und Adlerholz. Das Holzstückchen kann aufgelegt und bei Bedarf mit einer Pinzette oder Räucherzange gewendet und wieder entfernt werden.Oud auf Kohle mit Sand

Der feine Quarzsand, den wir anbieten, ist feuergetrocknet, ohne synthetische Zusätze, schmilzt nicht und dämpft die Hitze besonders gut. Ebenso ist es möglich, ein Stück Adlerholz in der Nähe der glühenden Kohle in den Sand zu stecken. So strahlt die nötige Infrarothitze ab, ist aber nicht so extrem heiß wie bei direktem Kontakt.

Oud vor Kohle gesteckt

Der Einsatz von Räuchersand ist auch eine Alternative zu Mica-Plättchen, sogenannten Glimmerscheiben. Das sind mineralbasierte Plättchen, die zur Hitzeisolierung auf die Kohle gelegt werden können. Wir finden die Verwendung von Räuchersand natürlicher, einfacher und günstiger. Wenn man aber keinen Sand nutzen möchte, kann man sich kleine Mica-Platten besorgen und damit experimentieren.

Die Menge des zu verwendenden Adlerholzes hängt von der Intensität und dem Grad des Holzes, dem eigenen Duftbedürfnis, der Größe des zu beräuchernden Raumes und den finanziellen Mitteln ab. Bei sehr exklusiven Hölzern mit mehreren hundert Euro pro Gramm verwendet man nur feinste Späne. Bei den hochwertigen, aber dennoch preiswerten Hölzern, die wir anbieten, würden wir kleine Stücke abbrechen und diese eher nicht zermahlen. So ist ein Stück in der Größe einer 10-Cent-Münze bis zur Größe eines 1-Euro-Stückes sicher schon ein Erlebnis. Man kann sich vorsichtig herantasten und ausprobieren, um dann die individuell passende Intensität zu genießen und die Handhabung des Räucherns zu optimieren.

Das Holz sollte nicht anfangen zu glühen. Je nach Härtegrad des Holzes und Stärke der Hitzequelle kann dies schneller oder langsamer passieren. Glüht das Holzstück, beginnt der Geruch von rauchigem Holz zu dominieren, nicht der des wertvollen Öls. Daher sollten glühende Stellen des Holzes gelöscht werden, z.B. mit etwas Sand oder durch Ausdrücken mit einer Pinzette oder Räucherzange.

Die dunklere, von einem „Tigermuster“ geprägte Seite des Holzes hat stärker mit dem ätherischen Öl zur Verteidigung des Baumes reagiert. Wenn Sie diese nach unten legen, sind Sie mit der Hitzequelle näher an dem Duft, den Sie verdampfen möchten. Allerdings können Sie so die leichten Ölblasen, die bei der Erhitzung entstehen, nicht sehen, da sie ja an der Unterseite des Holzes sind. Hierfür legen Sie die hellere Seite nach unten und erfreuen sich an dem Aromaspiel auf der Oberseite. Die dunklere Seite nach unten zu legen, ist die technisch professionellere, aber weniger anschauliche Variante. Tun Sie beides und finden Sie Ihre eigene Präferenz. In jedem Fall macht es Sinn, das Adlerholz nicht mit zu viel Hitze zu räuchern, dafür aber die Seiten zu wenden und so das Harz von beiden Seiten herauszutreiben.

Das Holz ist verbraucht, wenn es durchgekohlt ist und Sie nicht mehr den Duft des Öles wahrnehmen, sondern nur einen trockenen gewöhnlichen Holzgeruch.

Adlerholz Typ B 2 Seiten

Adlerholz Typ B aus Vietnam mit einer hellen Trägerholzseite und einer dunklen durchreagierten und aromatragenden Seite

Wer all unsere Oud-Sorten genießen und sich direkt eine kleine Sammlung zulegen möchte, ist mit unserem Set von vier Sorten zum Vorteilspreis gut beraten. Sie finden in unserem Sortiment auch ein Räucherset für Edelhölzer mit allen nötigen Utensilien für ein optimales Adlerholz-Erlebnis.

Raeucherset fuer Adlerholz und Oud

Räucherset zum Räuchern von Edelhölzern

Adlerholz-Räucherkegel oder Räucherstäbchen

Einfach wie Räucherstäbchen sind Räucherkegel aus echtem Adlerholz handzuhaben. Diese sind selten, meist leider nicht aus echtem oder hochwertigem Oud und zudem mit synthetischen Zusatzstoffen versehen, weil dies das teure native Oud-Aroma billig ersetzt. Wenn diese dann zudem noch teuer sind, lohnt es sich nicht, da die Räucherstäbchen oder Würfel nicht dasselbe komplexe und vereinnahmende Aroma wie hochwertiges Oud bieten. Sehr hochwertige Oud-Räucherstäbchen oder Oudkegel können leicht 15 Euro das Stück kosten. In jedem Fall kann man für einen solchen Betrag schon einige Gramm unserer Hölzer erwerben, wovon man am Ende viel mehr hat. Wenn dennoch mal keine Muße oder Zeit für die Vorbereitung einer Räucherung ist, sind unsere beliebten Räucherkegel eine lohnende, günstige und aus reinem Oud bestehende Alternative. Unsere Kegel sind ohne synthetische Zusätze und kommen aus einer vertrauenswürdigen Quelle, von der wir seit Jahren auch Oud beziehen. Wir konnten bei der Weiterentwicklung mit dem Produzenten zudem eigene Qualitätsansprüche umsetzen und Anregungen geben. Jetzt haben wir ein stimmiges und ergänzendes Oud-Produkt, das aber eine klassische Adlerholzsitzung mit Oud-Chips natürlich nicht ersetzt.

Adlerholz Oud Raeucherkegel

Praktische Räucherkegel zum Kennenlernen von Adlerholz

Vorsicht: Fälschungen!

Leider sind am Markt überwiegend Fälschungen im Umlauf, davon sind einige kaum zu erkennen. Das Spektrum reicht von Beimischungen zur Gewichtsveränderung (Metallspäne) und Wachs zur Vortäuschung des Glanzes über den Verkauf ähnlich aussehender Hölzer bis zur Färbung oder Druckimprägnierung der Hölzer. Es gibt unzählige chemische Imitationen des Ölgeruchs und gefährliche Stoffe, die das Gewicht künstlich erhöhen. Ein Beispiel ist das Auftragen von Sekundenkleber auf die verdeckten Innenseiten der Hölzer. Die Folgen und der Kontrast zur gewünschten Wohltat sind verheerend. Ein Gramm Adlerholz der Oberklasse kostet mehr als ein Gramm Gold, daher sind die Fälscher hier viel aggressiver und kreativer als beim Weihrauch. Bei Oud-Ölen ist der Betrug noch ausgeprägter und schwerer zu durchschauen. So gibt es auf dem Markt synthetische Öle und sogar Öle, die mit gesundheitsschädlichen Industriefetten gestreckt sind. Die Wahrscheinlichkeit, unerfahren ein akzeptables und reines Oud-Öl zu erwerben, sehen wir bei deutlich unter einem Prozent. Wir sind selbst leidenschaftliche Sammler von Oudhölzern und Ölen und beraten Sie gerne ehrlich, unabhängig davon, wo Sie diese Duftstoffe erwerben möchten. Haben Sie Interesse an Oud-Ölen, sprechen Sie uns bitte an. Bedenken Sie dabei bitte, dass reine und wertige Oud-Öle immer hochpreisig sind, sonst können sie ebenso wenig echt sein wie billiges Gold.

Wir garantieren für die Herkunft und Qualität unserer Ware. Jedes Produkt wird von uns umfassend geprüft. All unsere Produkte sind frei von Beimischungen und keine Fälschung. Gerne können Sie sich für Detailfragen bei uns melden.

Adlerholz – ein wundervoller Duft für Sie und Ihr Zuhause

Wenn Sie Adlerholz durch eine der angegebenen Arten räuchern, erwartet Sie ein einzigartiges Aroma. Schon eine kleine Menge guten Holzes kann auf magische Weise Ihre Räumlichkeiten durchströmen und dort eine wunderbar unaufdringliche Oud-Atmosphäre schaffen, die viele Stunden wahrnehmbar ist. Im Orient ist es sogar üblich, die Kleidung durch Halten über eine Räucherquelle mit dem Adlerholz-Duft zu parfümieren. Der Duft haftet je nach Holz unterschiedlich lang im Raum oder auf der Kleidung, ist aber eine tolle Möglichkeit, Oud nicht nur zu räuchern, sondern auch am Leib zu tragen. Probieren Sie, Ihr Gesicht mit dem Adlerholz-Rauch zu parfümieren, z.B. abends für ein wohliges Gefühl beim Schlafengehen. Das verdampfte ätherische Oud-Öl verbleibt durch den Rauch wie ein Parfüm auf Ihrer Haut. Diesen Effekt können Sie durch das Halten Ihrer Hand über Rauch testen.

Wir wünschen Ihnen besondere und aromatische Momente.

 

Zu den Produktseiten